Sie sind hier: Angebote / Engagement / Mitglied werden

Aktuelle Kursangebote

finden Sie hier

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Marion Brinkmann
Sekretariat

Tel.: 
0234/9445-112

Anschrift:
An der Holtbrügge 8
44795 Bochum

Mitglied werden im Roten Kreuz

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, sich für einen guten Zweck zu engagieren?

Durch eine einmalige Spende, besser noch durch die kontinuierliche Unterstützung einer Organisation, deren oberster Grundsatz die Menschlichkeit ist?

Immer wieder können Sie den Medien entnehmen, dass das Rote Kreuz überall auf der Welt Menschen hilft.

Aber auch hier bei uns in Bochum gibt es Tag für Tag vielfältige Gelegenheit für den Einsatz der Helferinnen und Helfer des DRK-Kreisverbandes, sei es mit Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen in unserer Stadt, der Betreuung der so notwendigen Blutspende-Termine und vielen anderen Aufgaben der ehrenamtlichen Sozialarbeit.

Diese Aufgaben werden von freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Roten Kreuzes geleistet und es können nie genug sein, die sich für die gute Sache einsetzen.

Neben dem großen persönlichen Engagement unserer Ehrenamtlichen sind wir zur Erfüllung dieser Aufgaben aber genauso auf die Unterstützung von Menschen angewiesen, die als fördernde Mitglieder unseres Kreisverbandes dazu beitragen, dass wir dauerhaft und nachhaltig unserem Auftrag für die Menschen in Bochum gerecht werden können.

Deshalb brauchen wir Freunde und Verbündete, die menschlich denken, menschlich handeln und einen Beitrag dazu leisten, dass wir auch weiterhin jedem helfen können, der unsere Hilfe braucht.

Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen, um selbst helfen zu können!

Wenn Sie uns mit einem regelmäßigen Beitrag helfen wollen, der zudem noch steuerlich geltend gemacht werden kann, wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Sachbearbeiter im Kreisverband:

Um Mitglied zu werden nutzen Sie bitte unser

Natürlich ist die Mitgliedschaft jederzeit wieder kündbar.

Eine grosse Menschenmenge bildet das rote Kreuz des DRK nach
Foto: R. Mrosek / DRK Rhein-Sieg